Einsätze 2019

24.04.2019

 

Offensen. Am Morgen des 24. April wurde der Löschzug Wienhausen, bestehend aus den Ortsfeuerwehren Bockelskamp, Offensen, Oppershausen und Wienhausen, sowie der Einsatzleitwagen aus Langlingen um 8:20 Uhr mit dem Alarmstichwort „B2“ nach Offensen alarmiert. In der Straße „An der Masch“ wurde ein Feuer in einem Nebengebäude gemeldet.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang bereits Rauch aus einem der Fenster des Stallgebäudes und es war ein Feuerschein erkennbar. Umgehend rüstete sich ein Trupp mit schwerem Atemschutz aus und ging zur Erkundung in das Gebäude vor. Hierbei konnte ein Brand im Bereich der Hackschnitzelanlage festgestellt werden. Infolgedessen wurden die in Brand geratenen Hackschnitzel mit einer Schaufel abgetragen und abgelöscht. Während der Löscharbeiten stellte der Angriffstrupp offenliegende Stromleitungen fest, der Löschangriff wurde daraufhin bis zur Stromlosschaltung unterbrochen. Im weiteren Verlauf des Einsatzes ging ein weiterer Trupp zur Erkundung des Dachbodens vor, hierbei konnten keine weiteren Brandnester festgestellt werden.

Knapp eine Stunde nach Alarmierung konnte ein Großteil der Einsatzkräfte aus dem Einsatz entlassen werden. Die Ortsfeuerwehr Offensen verblieb vorerst am Einsatzort und löschte nach Erkundung mit der Wärmebildkamera letzte Glutnester ab.

Der Einsatz für die Feuerwehr konnte somit gegen 10:00 Uhr beendet werden. Neben den o.g. Feuerwehren waren ebenfalls der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes und die Polizei im Einsatz.

Text und Bilder: Marcel Neumann, stellv. Fachberater Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Freiwilligen Feuerwehr Flotwedel

 

 

11.03.2019

 

Oppershausen. Am Nachmittag des 11. März wurde die Ortsfeuerwehr Oppershausen mit dem Alarmstichwort „B1 - Fahrzeugbrand“ in dir Stettiner Straße alarmiert. 

 

Bei Eintreffen am Einsatzort schlugen Flammen aus dem Motorraum des Kraftfahrzeugs. Umgehend wurde ein Löschangriff mittels Schaumpistole vorgenommen. Aufgrund der starken Hitzeentwicklung konnte eine Brandausbreitung auf den Fahrzeuginnenraum nicht mehr verhindert werden. 

 

Nach ungefähr einer Stunde konnte die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben und der Einsatz für die Einsatzkräfte beendet werden.

 

Über die Schadenshöhe und die Brandursache kann die Feuerwehr keine Aussage treffen.

 

Text und Bilder: Marcel Neumann, stellvertretender Fachberater Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Freiwilligen Feuerwehr Flotwedel